top of page
  • blauringgoldach

SOLA 2022 - Anreise (Samstag)

Aktualisiert: 10. Juli 2022

Vier Fraktionen des Blauring Goldach haben eine Straftat begannen!!

 

Roter Faden Sommerlager 2022

Im Sommer des Jahres 2022 haben vier Fraktionen des Blauring Goldach eine Straftatbegangen. Sie haben jeweils wertvolle Güter gestohlen. Die Diebe werden aufgefordert, am 09.07.22 ihre Haft anzutreten. Den Insassen gefällt es im Gefängnis Madulain überhaupt nicht. Glücklicherweise nimmt bereits am ersten Tag der ehemalige Häftling und Einbrecher Walter Stürm mit ihnen Kontakt auf. Walter Stürm wird zurzeit gesucht. Der Goldacher ist bereits achtmal erfolgreich aus diversen Schweizer Gefängnissen ausgebrochen. Nun plant er einen nächsten Einbruch. Dafür braucht er Unterstützung. Seine ehemalige Geliebte, welche bis heute noch als Sanitäterin im Gefängnis Madulain arbeitet, übermittelt die Nachrichten und Anliegen von Walter Stürm an die Insassen vom Blauring Goldach. Walter Stürm möchte den Fraktionen des Blauring Goldach zur Flucht aus dem Gefängnis verhelfen, um auf ihre Mitarbeit bei seinem nächsten Fall zählen zu können. Dafür lässt er den Gefangenen seinen eigenen, bereits erfolgreich durchgeführten Plan zukommen. Täglich veranstaltet die schwarzen Fraktion (Küche) einen ''illegalen'' Schwarzmarkt in welchem sich die Insassen mit gewonnenem Geld Hilfsmittel zum Ausbruch kaufen können.


Tagesprogramm

11:40 Uhr Abfahrt von Rorschach

14:30 Uhr Ankunft im Lagerhaus

16:00 Uhr Hausdekoration basteln

18:00 Uhr Nachtessen

19:00 Uhr Lagerregeln definieren

20:00 Uhr Lagerfeuer & Singen

22:00 Uhr Nachtruhe


Wetter

Sonnenstrahlen, 18 Grad


Spruch des Tages: ,,Wenn simmer im Lagerhuus?''

Der Blauring Goldach musste heute zu ihrer Haft antreten. Enya und Alya, die beiden Wächter des heutigen Tages haben die Blauringmädchen sicher und auf direktem Weg zum Gefängnis gebracht. Dazu sind die zukünftigen Häftlinge von Rorschach bis nach Madulain gereist. Bereits auf unserer Anreise im Zug trainierte der Blauring Goldach seinen sechsten Sinn, wer vertrauenswürdig ist und wem man lieber nicht vertrauen sollte. Bei unserer Ankunft im Lagerhaus wurden die Mädchen mit vielen Früchten und einer leckeren Bowle verpflegt. Bekanntlich würde es im Gefängnis doch nur noch Wasser und Brot geben😉! Nachdem die Zimmer bezogen wurden machte der Blauring Goldach sich an die Arbeit, ihr Gefängnis etwas zu schmücken. Es wurden selbst gemachte Stempel aus Korken und Moosgummi hergestellt. Unter anderem wurden Buttons verziert und Schlüsselanhänger aus Silk Clay und Fimo geformt. Nachdem sich die Teilnehmerinnen mit einer leckeren Gerstensuppe und etwas Brot zum Abendessen gestärkt haben, ging es weiter mit einer sportlichen Aktivität. Der Blauring Goldach spielte das Spiel „Räuber und Polli“, sodass die Mädchen bereits einmal in den Genuss der Erfahrung mit der Polizei und Verfolgung kommen. Wir liessen den Abend friedlich ausklingen, mit einer spannenden Geschichte über Walter Stürm unseren Ausbrecherkönig. Die Blauringmädchen haben den Wächtern bewiesen, dass sie mit ihrer flinken Art und Weise von der Polizei entkommen könnten.



Einige Impressionen



81 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page